Bachelorarbeit mathematik


25.01.2021 02:20
Abschlussarbeiten - Institut fr Mathematik
eine Methode dar, bei der die individuellen Lernprozesse der Schler dokumentiert und reflektiert werden. Die Lsungsversuche erlauben die Aufteilung der Teilnehmenden in drei Leistungsgruppen, bezogen auf die Kompetenzstufen des Modells. "Math Anxiety and Working memory - Der Einfluss der Mathematikangst auf die Blickbewegungen" Gutachterin: Kristina Reiss Master Naturwissenschaftliche Bildung Betreuer: Anselm Strohmaier Die Arbeit stellt die Ergebnisse einer Eye Tracking Studie ber Mathematikangst vor. "Bedingungen des Mathematikinteresse" Betreuerin: Prof. "Interaktive Whiteboards im Fach Mathematik der Sekundarstufe an Gymnasien. Um mehr ber die von Schlern angewendeten Strategien beim Lsen rumlicher und arithmetischer Aufgaben herauszufinden, wurden in der vorliegenden Arbeit Interviews mit Schlerinnen und Schlern der vierten Jahrgangsstufe ausgewertet. 2016 "Baumdiagramme - Analyse von Blickbewegungen und deren Zusammenhang mit heuristischen Lsungsstrategien" Gutachter: Kristina Reiss Lehramt an Gymnasien Betreuer: Matthias Lehner Die Masterarbeit stellt eine Eye Tracking Studie ber heuristische Lsungsstrategien an Baumdiagrammen vor. Kristina Reiss Lehramt an Grundschulen Betreuerin: Anke Lindmeier Im Rahmen der Arbeit wurde das Museum als Lernort fr Grundschler thematisiert. Kristina Reiss Lehramt an Gymnasien Betreuer: Anke Lindmeier Die Arbeit basiert auf einem gegebenen Modell fr Wissen- und Kompetenzbereiche von Mathematiklehrkrften und untersucht mit Hilfe einer explorativen Studie Mglichkeiten der Operationalisierung einer reflektiven Teilkomponente sowie elementare Strukturannahmen.

Jahrgangsstufe im Rahmen einer Themenstudienarbeit zum Thema Beweisen, Begrnden, Argumentieren" Lehramt an Gymnasien Gutachterin: Kristina Reiss Betreuung: Sebastian Kuntze Beweisen und Argumentieren in der Mathematik dient nicht nur dazu, festzustellen, dass Behauptungen wahr sind. Im empirischen Teil wird zuerst beschrieben wie die vorliegende Ministudie (n12 Klasse 4, n16 Klasse 6) zur Beantwortung der Forschungsfragen konzipiert ist. Exemplarisch wird das State-Of-The-Art-Tool Geogebra vorgestellt. Klasse die intuitiven Fhigkeiten, mit Hilfe akkumulierender Evidenz aus Zufallsexperimenten die Parameter einer Verteilung zu schtzen. Further data collection along with other factors discussed within may help to provide further insight into these areas of interest. Es zeigte sich, dass die Verwendung von Fachsprache alleine nur sehr gering mit der Leistung korreliert. Bereits in der Grundschule sollen Grundkonzepte wie.B. Verstndnis wurde aufgefasst als die Fhigkeit, eine Aussage korrekt wiederzugeben sowie Verstndnisfragen zu dieser richtig zu beantworten. Die Analyse der Schlerstrategien untermauert diese Befunde. Hinweise zum Aufschreiben mathematischer Texte anzuschauen.

Participants additionally self-reported feelings of math anxiety and math self-concept. "Die Leitidee "Daten und Zufall" im Mathematikunterricht der Sekundarstufe 1" Lehramt an Gymnasien Gutachterin: Kristina Reiss Betreuung: Anke Lindmeier Auf Grundlage des Begriffs der statistical litercy werden die beiden mglichen Zugnge zum Wahrscheinlichkeitsbegriff inklusive mathematischer Grundlagen diskutiert. Die Nennungen in den offenen Fragen besttigen dies. Wird ihnen dabei der proportionale Lsungsgedanke im Vorfeld des Tests nher gebracht, so werden proportionale Strategien bewusster und effektiver angewandt. Daraus ergaben sich 4 Forschungsfragen fr eine kleine Untersuchung zur simultanen Erfassung von Punktemengen in der Grundschule. Sie basiert auf einer kleinen empirischen Untersuchung auf der Grundlage individueller Interviews. Bei der Anwendung dieser Kriterien auf unterschiedliche Spiele ergibt sich ein gemischtes Bild: Die drei ausgewhlten Spiele weisen alle unterschiedliche Strken und Schwchen bezglich der Kriterien auf. Diese Dimension ist sowohl in timss als auch in pisa eine der untersuchten Komponenten gewesen. In einer empirischen Studie mit n40 Schlerinnen und Schlern (n17.

Der Einsatz offener Aufgaben wirft Fragen bezglich ihrer Anwendbarkeit im Unterricht und ihrer Bewertbarkeit in Leistungserhebungen auf. "Mathematische Kompetenzen in Handwerksberufen. Am Ende des Bachelorstudiums steht die Bachelorarbeit. Als Hintergrund der Studie dienen Forschungsergebnisse, die Unterschiede zwischen Aufgaben mit und ohne diese zustzlichen Informationen anhand von Augenparametern belegen und Korrelationen zwischen Fixationsparametern und der wahrgenommenen Aufgabenschwierigkeit feststellen. Die Schlerinnen, die mit Geogebra unterrichtet wurden waren deutlich strker motiviert als die der Vergleichsklasse. Die Datenanalyse ergab, dass die Schlerinnen und Schler die angebotenen Motivationshilfen nutzen und berwiegend als Motivatoren wahrnehmen. Zunchst wurden hierzu didaktische Vorgehensweisen bei der Bruchrechnung und bekannte Grundvorstellungen von Brchen aufgearbeitet. Mit einem standardisierten Fragebogen wurde die Motivation der Lernenden am Ende der gehaltenen Stunde abgefragt. Es zeigt sich, dass der Test in Grundzgen den Anforderungen entspricht und ein mittleres Schwierigkeitsniveau in allen Teilbereichen aufweist.

Dazu werden Fixationen, Regressionen und die Auswahl von Informationen von 66 Studenten analysiert. Klasse Gymnasium" Gutachter: Stefan Ufer Lehramt an Gymnasien Betreuer: Stefan Ufer Die Basis der Zulassungsarbeit bildet die Hauptforschungsfrage, ob es nach Wahrnehmung der Schler einen Unterschied in den Unterrichtsstrukturen der betreffenden Jahrgangsstufen gibt. Anhand der mathematisch-fachlichen Themen des rumlichen Denkens und der mastblichen Abbildung wird exemplarisch veranschaulicht, wie der Erkundungsbogen als spezielle Methode der Museumspdagogik hier angewendet werden kann. Die Lernenden der Vergleichsklasse waren strker intrinsisch, identifiziert und external motiviert als die Lernenden der Testklasse doch auch hier waren die Unterschiede nicht signifikant. Als Grundlage dienen die Ergebnisse einer querschnittlichen empirischen Studienbefragung, an der 65 Studentinnen und Studenten teilnahmen. Natrlich ist es hierbei sehr vorteilhaft, wenn auch gleich ein Unternehmen die Qualitten des Studenten sehen kann. Hinweise und Anregungen fr Lehrkrfte werden auf aktuellen Forschungsergebnissen basierend, mithilfe Fachliteratur und eigenen hinzugefgten Erluterungen erstellt.

Die entstandenen Materialien stellten sich als gut verwendbar heraus. Ebenfalls werden Aussagen ber das Auftreten von heuristischen Lsungsstrategien am Baumdiagramm getroffen und gezeigt, dass diese im Zusammenhang mit den Blickbewegungen stehen. The aim of the present explorative study was to investigate the strategies that are used while reading an illustrated math text that contains both pictures and text and additionally if those strategies are affected from participants' math self-concept. 20 Schlerinnen und Schler unter Nutzung der Methode des lauten Denkens bei der Untersuchung mathematischer Vermutungen aus der elementaren Zahlentheorie gefilmt. Ziel war die Validierung eines Testitempools in Bezug auf ein in der Arbeitsgruppe entwickeltes Komponentenmodells zum Kompetenzbereich des Mathematischen Modellierens in der Jahrgangsstufe. "Erfassung von Modellierungskompetenz: eine Pilotstudie" Gutachterin: Kristina Reiss Lehramt an Realschulen Betreuer: Luzia Zttl Die Zulassungsarbeit wurde im Rahmen einer Pilotstudie eines laufenden Forschungsprojekts am Lehrstuhl fr Mathematikdidaktik erstellt. Der Schwerpunkt dieser Zulassungsarbeit liegt dabei zum einen auf der Darstellung und Systematisierung einiger mglicher zugrunde liegender Ursachen fr entstehende typische Schlerfehler im Umgang mit geometrischen Begriffen, zum anderen sollen zur Veranschaulichung dieser spezielle Fehlermuster vorgestellt werden.

Schlielich konnte herausgestellt werden, dass nicht alle Gestaltungskriterien realisiert werden konnten und je nach Videoart besondere Kriterien bercksichtigt werden mussten. "Making Sense of Nonsensical Mathematical Word Problems in Primary School: Does Classroom Context Matter?" Gutachterin: Kristina Reiss Master Research in Teaching and Learning Betreuer: Anselm Strohmaier How do students make sense of nonsensical problems in different classroom contexts? "Studie zu den diagnostischen Kompetenzen von Gymnasiallehrkrften im Hinblick auf die epistemisch diagnostischen Aktivitten". Es sollten erste Einblicke in die Struktur der Kompetenz zur Untersuchung (individuell) unbekannter Vermutungen bei Schlern der Jgst. Es ist daher fr den weiteren Einsatz heuristischer Lsungsbeispiele zu empfehlen, das Vorwissen der Lernenden noch mehr zu bercksichtigen, um so die Anwendung heuristischer Strategien in den Vordergrund zu rcken. Im Vergleich mit dem Gebiet der Studie von Hammer (2016 dem Bruchrechnen, verfgt es somit ber die notwendige Komplexitt um die Ergebnisse der Studie von Hammer (2016) in einem Teilbereich validieren zu knnen. Sprache nimmt im Mathematikunterricht eine wichtige Position ein. "Evaluation der motivationalen Aspekte der online-Lernplattform Mathegym aus Schlerperspektive" Bachelorarbeit Lehramt an Gymnasien Gutachter: Andreas Obersteiner Betreuer: Jana Beitlich In dieser Arbeit wurde am Beispiel der online-Lernplattform "Mathegym" die Nutzerwahrnehmung von motivationalen Aspekten in virtuellen Lernumgebungen evaluiert. Die Entwicklung der Kompetenzen wird in dieser Arbeit als berblick verschiedener empirischer Untersuchungen fr die Jahrgangsstufen 8 bis 12 bzw.

Und genau deshalb ist eine solche Bachelorarbeit im Unternehmen so vorteilhaft: Der Student bekommt Einblicke in ein konkretes Unternehmen und ist hier gleich bekannt, sodass eine gute Chance besteht, dass der Student auch bernommen wird. Die statistische Auswertung soll zeigen, ob die Textaufgaben mit einem fr die Schler bekannten Kontext durchschnittlich fter richtig gelst wurden als Textaufgaben mit einem nicht vertrauten Kontext. Der theoretische Teil der Arbeit verdeutlicht mittels einer genauen Betrachtung der Schulart, der Unterrichtskonzeptionen, sowie des Mathematikunterrichts in der Sekundarstufe II die Unvollstndigkeit der Forschung in diesem Bereich. Hierbei wird analysiert, welche der Zellnen wie lange betrachtet werden. "Analyse des bergangs Schule-Hochschule fr Studenten in nicht-mathematikreichen Studiengngen (Medizin, Psychologie und Betriebswirtschaftslehre Gutachter: Anke Lindmeier Lehramt an Gymnasien Betreuer: Anke Lindmeier Die Arbeit untersucht die mathematischen Grundvoraussetzungen angehender Studenten mit nicht-mathematikreichem Studienwunsch und hat somit den bergang Schule-Hochschule im Blick. Die Arbeit schafft eine Grundlage und legt den Themenbereich fr eine nachfolgende Erhebung fest und arbeitet den Bereich Stochastik hierfr auf. In der vorliegenden Arbeit wurden basierend auf zwei theoretisch gut fundierten Frderanstzen konkrete Lernumgebungen entwickelt.

Anhand dieser Prinzipien wurden Items entwickelt, die zur Bewertung von Spielen verwendet werden knnen. "Konzeption eines Wissenschaftspropdeutischen Seminars zum Rahmenthema Mathematik, Musik und Physik" Gutachterin: Anke Lindmeier Lehramt an Gymnasien Betreuerin: Anke Lindmeier In den wissenschaftspropdeutischen Seminaren (sogenannte W-Seminar) der bayerischen gymnasialen Oberstufe sollen fachwissenschaftliche Inhalte und Arbeitsweisen durch die 3-semestrige Arbeit an einem gemeinsamen Rahmenthema vermittelt werden. Dazu wird zunchst errtert, weshalb diese Untersuchung aus didaktischer Sicht sinnvoll sein knnte. Die Ergebnisse zeigen, dass der Test im Prinzip einsatzfhig ist auch wenn einzelne Aufgabenschwierigkeiten falsch eingeschtzt wurden. Beim Wechsel von der eher anschaulichen Mathematik in der Schule zur abstrakten und formalen Hochschulmathematik treten jedoch hufig Probleme beim Begriffslernen auf. Dazu werden die in der kognitionspsychologischen Forschung blichen Zahlvergleichsaufgaben eingesetzt, die computerbasiert erhoben werden, um Reaktionszeiten zu messen.

Neue neuigkeiten